Da wo sonst gelehrt wird, in der Aula der Universität zu Köln, findet alle zwei Jahre die Benefizsitzung zugunsten kranker Kinder der „UniversitätsRehaklinik/Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche“ statt. Veranstaltet von dem Musikcorps Kölner Husaren grün-gelb von 1895/1959 e.V.! Da die Kölner Husaren seit 2000 das Ehrenmusikcorps der KG Kölsche Narren Gilde sind, führte deren Präsident Helmut Kopp in diesem Jahr durch die Benefizsitzung. Während in der Aula die Stimmung anstieg, sich einige Gäste vor der Aula an Getränken und Speisen labten, lief das Programm ab. Es begann mit den Kölner Blauen Funken, unterstützt von der Kindertanzgruppe “Kajüte Müsjer” der KG Lövenicher Neustädter. Es folgte das Duo “Botz un Bötzje ” mit seiner Form des gehobenen Blödsinns. Beim Auftritt der “Paveier” schien die Decke der Aula fliegen zu gehen. Mit viel Beifall und Zugaben wurde die Kölner Kultband verabschiedet um der Kindertanzgruppe “De Höppemötzjer der Kölsche Narren Gilde” Platz zu machen. Es gelang den jungen Tänzerinnen und Tänzern das Publikum auf ihre Seite zu ziehen. Nach den Auftritten von Stefan Dahms und der Gruppe “6 Richtige” war es an der Zeit das die Gastgeber, die “Kölner Husaren grün-gelb” die Bühne stürmten und die Besucher mit ihren Liedern in Stimmung hielten. Besonderen Applaus erhielt dabei das Stück “Highland Cathedral”. Nach dieser Vorstellung wurde der Spendenscheck dem Leiter des Projekts „Auf die Beine“, Herrn Prof. Dr. Eckhard Schönau, vom Vorsitzenden Franz-Toni Schmitz, Kommandant Günter Zervos und Schatzmeisterin und Sitzungsliteratin Margret Kobus überreicht. Im Saal anwesend war auch der Senatspräsident der Kölner Husaren Dieter Bachmann. Nach den Auftritten von “Miljö”, “Kempes Feinest” und des Tanzcorps “De Höppebeenche” zog als Höhepunkt das Kölner Dreigestirn ein. Es bedankte sich ausdrücklich für die nunmehr schon jahrzehntelangen Aktivitäten der Husaren für Behinderte Kölner Pänz. Den Abschluss der Sitzung stellte der Auftritt der Kölner Band “Kölschraum” dar. Während sich die Aula langsam leerte begannen für die Husaren der Abbau und das große Aufräumen. Bereits am nächsten Tag wurde die Aula anderweitig benötigt. Die Husaren grün-gelb freuen auf eine neue Sitzung im Jahre 2019.

Text: MB

Bilder zur Benefizveranstaltung findet Ihr unter https://www.facebook.com/bernd.stang
Bildrechte: Bernd Stang